Night-Shoot von Maladerser Heuberge

Die Tour von diesem Wochenende soll mich hoch über Chur bringen, damit ich ein paar spannende Nachtaufnahmen machen kann.
So startete ich am Samstag zur Mittagszeit vollausgerüstet mit was zu Essen, der Fotoausrüstung, Isomatten, Biwak- und Schlafsack. Ich wusste auf rund 1800 M.ü.M. gibt es noch ziemlich viel Schnee und die Wetterprognose kündigt rund -10° Celsius. Alles in Allem wirds bestimmt eine „coole“ Sache.

Der Auftstieg begann gut, bis etwa 100 Höhenmeter über dem Mittenberg, dann begann die Schneegrenze. Zum Glück trug die Schneedecke meist gut, nur manchmal brach ich bis zur Hüfte ein. Zu meinem erstaunen machte mir aber die Orientierung am meisten Probleme: Eigentlich kannte ich den Weg gut, aber unter der immer dickeren Schneedecke im verschneiten Wald kam ich oft vom Weg ab und musste mich wieder neu orientieren.
So war der Aufstieg deutlich härter als erwartet, aber es hat sich, meiner Meinung nach, gelohnt und es sind einige richtig geile Bilder entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.