Richtung Osten, Richtung Orléans

Heute war es bedeckt, aber endlich mal Temperaturen, wo das Biken richtig Spass macht. Dazu Strassen, die grösstenteils quasi leer sind und eine kurze Tagesetappe nach Orléans – es musste doch noch etwas Zeit am Nachmittag eingeplant werden um die Stadt zu besichtigen.

Meine Routenplanung führte durch viele kleine Dörfer und an vielen bewirtschafteten Felder vorbei. Aber ich hatte die Nase voll, noch mehr Fotos von der, doch immer wiederkehrenden, Landschaft zu schiessen, also mal ein neues Motiv:

In quasi jedem Dorf fand sich eine Kirche. Jedoch im Gegensatz zu unseren Dorfkirchen, sind diese in Frankreich von sehr unterschiedlicher architektonischer Substanz und daher fand ich es spannend, einfach mal alle Kirchen abzufotografieren.
Der Höhepunkt kam natürlich zum Schluss: die Kathedrale St Croix in Orléans – eine wirklich eindrückliches Bauwerk.

Aber das war leider das einzige, was ich in Orléans als sehenswert gefunden habe, ansonsten hat mich die Stadt sehr enttäuscht – hässlich und ungepflegt, leider…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.