Creux du Van

Das „Creux du Van“ ist ein Talkessel (creux = Aushöhlung, Mulde, Vertiefung), der von einem rund 150 Meter hohen Felsband umsäumt wird. Dieses Naturphänomen ist seit 1972 unter Schutz und gehört zum „Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung“.
Es liegt im Jura, rund 10km (Luftlinie) südwestlich von Neuchâtel: Koordinaten (N46.9360 E6.7155) für die Alp Soliat mit grossem Parkplatz und Restaurant.

Eigentlich war ich hier hin gefahren um Aufnahmen für eine weitere Time Lapse zu machen, doch es kam etwas anders.

  • Ich habe die Kamera falsch eingestellt
  • Das Wetter wollte nicht ganz mitmachen (Regen)
  • Und wie ich auf auf den Nachtfotos sehen konnte, war meine Wahl des Bildausschnitts wohl eher suboptimal

Aber ein paar wenige gute Bilder sind am Schluss doch noch herausgekommen. Die Fotos sind am PC nachträglich etwas bearbeitet worden, vor allem die Farben. Ich möchte aber betonen, dass es sich hier um keine HDR-Aufnahmen handelt!

Polarlichter

Das Fotografieren von Polarlichtern ist für mich so etwas wie die Königsklasse der Nachtfotografie. Und da ich schon lange eine ausgeprägte Affinität zur Nachtfotografie habe, musste ich diese Erfahrung mit Polarlichtern unbedingt machen. Da ich aber keine Ahnung hatte, wo und wie man diese Lichter fotografieren kann, habe ich zum ersten Mal in meinem „Fotografen-Leben“ eine organisierte Fotoreise gebucht.

An dieser Stelle möchte ich mich beim Team von fotoreisen.ch kurz, aber zutiefst, bedanken. Als wir in Tromsö (Nord-Norwegen) ankamen, waren das Wetter und die -prognose schlicht und einfach schlecht. Damit wir dennoch einige Polarlichter fotografieren konnten, fuhren wir mit den Autos 200km nach Osten, bis über die finnische Grenze: und da gibts keine Autobahnen, wir hatte von trockenen über schneebedeckten bis vereisten Überlandstrassen alles, dass nur einen Durchschnitt von 50km pro Stunde möglich war.
Wenn wir gewusst hätten, dass zwei Tage später das Wetter aufklarte und wir nur 30km vor der Hoteltür die schönsten Polarlichter fotografieren können… Tja, aber wie gesagt; unser Reiseleiter setzte alles in Bewegung, damit wir was zu fotografieren hatten.

Weiterlesen

Nacht über Mittelbünden

Nachtfotografie finde ich etwas sehr spannendes, da das Mondlicht einen ganz eigenen Charakter hat. Und wenn es, so wie am 29. auf den 30. Dezember 2012, fast Vollmond und frischen Schnee hat, zieht mich das wieder mal in die Kälte.

Hier habe ich mal was Neues versucht, sogenannte Time-Lapse oder Zeitraffer-Aufnahmen. Hierfür werden Fotos in einem bestimmten Abstand aufgenommen und danach am PC zu einem Film zusammengefügt.

 

Weiterlesen